Für Sie unterwegs

Wir prüfen für Sie viele Destinationen auf Herz und Nieren. Qualität muss stimmen, damit wir weitervermitteln können.

Damit die Qualität stimmt, bilden wir uns laufend fort

Urlaub in Coronazeiten ...

Wir mussten es als Reisebüroler einfach testen und es war bis auf wenige Einschränkungen sau guat. Entspanntes einchecken am Flughafen MUC, gechilltes Boarding, das Aussteigen vom Flugzeug und der Transfer zum Hotel könnten allerdings noch optimiert werden.

In unserem Hotel „Creta Beach“ war es einfach perfekt und es wurde sehr auf die Corona Regeln geachtet. Eingeschränkt fühlten wir uns dadurch nicht.

Die Hauptsehenswürdigkeit Kretas „Knossos“ hatten wir fast für uns allein. Zum Schluss erwischte uns dann doch noch der Lockdown. Aber mit traumhaft schönen Strandspaziergängen und viel Sport störte uns der Lockdown so gut wie gar nicht.

Für die Griechen ist die Situation noch viel schlimmer als für uns. Umso mehr drücke ich die Daumen, dass die Griechen nach ihrer Finanzkrise auch Corona gut überstehen und ich auch nächstes Jahr mein Lieblingssong von STS „Irgendwann bleib i dann dort“ an einem Strand von Griechenland trällern kann.

November 2020

El Hierro – die Insel am Ende der Welt

Anfang Dezember 2019 konnte ich mit dem Wander- und Radreise Veranstalter Wikinger-Reisen, für ein paar Tage in das Programm: Wandern & Yoga auf El Hierro, hineinschnuppern und so nach La Gomera eine noch ruhigere und total faszinierende Kanareninsel kennenlernen.

El Hierro, der südlichste Punkt Europas, ist mit knapp 280 km² die kleinste und erdgeschichtlich jüngste der sieben Kanarischen Inseln. Darüber hinaus ist sie ein wahres Kleinod im Atlantik, das den Naturfreund mit einer großen geologischen, botanischen und landschaftlichen Vielfalt begeistert. Hier entdeckt man sanfte Täler, schroffe Steilklippen, bizarre Lavafelder und vom Wind gebogene Bäume aber auch Irisch anmutendes Weideland, Hänge mit Feigenbäumen und Wein sowie Ananasfelder im fruchtbaren Tel von El Golfo. Aufgrund seiner abgeschiedenen Lage, hat El Hierro seinen ursprünglichen Charakter bewahrt und ist so dem Massentourismus entkommen und so ein wahrer Geheimtipp. Die Insel ist eine Oase der Ruhe, ideale Voraussetzungen für eine entspannte Zeit fernab der Alltagshektik.

Wer die etwas komplizierte Anreise nicht scheut, kann hier einen wunderschönen Wanderurlaub oder einfach auch einen ruhigen Urlaub abseits der Massen verleben.

Ihre Bettina Lotter